nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
5. Pflichten des Bestellers und Lieferanten
Frage & Antwort

Abnahmeprüfzeugnis EN 10204–3.1

Unser Kunde verlangt ein Abnahmeprüfzeugnis 3.1 von uns für die Labels, welche wir auf die Flaschen etikettieren. Wir haben unserem Etikettenlieferanten daraufhin angeschrieben, jedoch weiß er nicht, was er da bestätigen soll. Woher kann ich eine Vorlage für diesen bekommen, die unser Lieferant einfach ausfüllen kann?

Antwort:

Ein APZ 3.1 kann nur ausgestellt werden, wenn eine Bestellung mit eindeutigen technischen Lieferbedingungen (Anforderungen an den Liefergegenstand) in Form des Bezuges auf eine Norm, Kundenspezifikation usw. besteht. Außerdem muss der Besteller explizit in der Bestellung oder durch Bezug auf die genannten Dokumente festlegen, für welche Eigenschaftsmerkmale er Prüfergebnisse erwartet. Denn APZ 3.1 bedeutet, dass Prüfergebnisse aufgeführt sein müssen.

Wenn ein Kunde also ein APZ 3. 1. fordert oder Sie es selbst von ihrem Lieferanten möchten, müssen Sie also solche Angaben machen. Sie könnten auch statt eines APZ 3.1 eine Werksbescheinigung EN 10204 - 2.1 fordern (ohne Angabe von Prüfergebnissen). In Bezug auf die Konformitätsaussage hat diese Bescheinigungsart die gleiche Wirkung wie ein APZ 3.1

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Manage-
mentsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwer-
punktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

ingolf.friederici@gmail.com