nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.06.2016 4. Aussteller und bestätigende Personen
Frage & Antwort

4.68 Abnahmebeauftragter zwingend notwendig?

Seit einigen Jahren bereits werden in dem Unternehmen, in dem ich tätig bin, APZ 3.1 nach DIN 10204 ausgestellt, ohne hierfür einen durch die Geschäftsführung benannten Abnahmebeauftragten zu haben.

  1. Ist für das Ausstellen einer APZ 3.1 ein durch die GF benannter Abnahmebeauftragter zwingend erforderlich?
  2. Was sind die Konsequenzen, wenn eine nicht nachweislich benannte Person die APZ 3.1 erstellt und unterzeichnet?
  3. Was passiert im Schadensfall, sowohl mit dem Unterzeichner, sowie seinem Vorgesetzten u/o der GF?

Antwort:

Prüfbescheinigungen nach EN 10204 (2.1, 2.2, 3.1 und 3.2 enthalten zunächst einheitlich eine Konformitätsaussage des Herstellers "Der Hersteller bestätigt (gegenüber dem Besteller), dass die gelieferten Erzeugnisse den (technischen) Anforderungen der Bestellung entsprechen". Dies bezieht sich auch ohne Angabe von Prüfergebnissen auf *alle* Eigenschaften, die in den in Bezug genommenen Bestelldokumenten (gesetzliche Bqestimmungen, Normen, Bestellerspezifikationen/Zeichnungen usw.) aufgeführt sind.

Wenn eine solche weitreichende Konformitätsbestätigung namens des Herstellers ausgesprochen wird, dann kann dies nur eine natürliche Person, die die juristische Person (Firma) nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen vertreten darf. In der Regel ist dazu mindestens eine Sachgebietsvollmacht (i.A.) erforderlich. Und es ist klar, dass diese Vollmacht von der Geschäftsführung erteilt und dokumentiert wird.

Bei APZ 3.1 kommt dann hinzu, dass die Bescheinigung von einem "von der Fertigungsabteilung unabhängigen Abnahmebeauftragten des Herstellers" bestätigt wird. Dabei handelt es sich um die Bestätigung, dass die Prüfergebnisse den Anforderungen entsprechen udn diese nach den vorgeschriebenen Prüfverfahren durchgeführt wurden.

Bei 3.1 und 3.2 muss deshalb zum Namen der unterschreibenden Person das Wort "Abnahmebeauftragter" hinzugefügt werden.

Selbstverständlich kann ein Abnahmebeauftragter zugleich im Namen des Herstellers die Konformität bestätigen, sofern er eben diese Vollmacht (z.B. als i.A.) hat.

Eine Musterbeauftragung können Sie hier downloaden:
Musterbeauftragung [Word-DOC]

Die rechtlichen Konsequenzen einer nicht nachweisbaren Beauftragung, also z.B. einer nur mündlich formulierten, könnten im Vertragsrecht zu einer Rückweisung der Prüfbescheinigung durch den Besteller führen, in einem Haftungsfall z.B. durch Ausfall von Komponenten, zur Vermutung eines Organisationsversagens wegen nicht ordnungsgemäßer Beauftragung.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Manage-
mentsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwer-
punktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

ingolf.friederici@gmail.com