nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.07.2010 8. Sonstiges
Frage & Antwort

8.11 Ersatz für Prüfzeugnis 2.3

In einer Zulassungsvorschrift wird die Forderung nach einem Prüfzeugnis 2.3 gemäß EN 10204 gestellt. Nach aktuell gültiger Normung gibt es diese Bescheinigung ja nicht mehr. Welches Prüfzeugnis ist denn nach neuer Normung als Ersatz ausreichend?

Antwort:

Als Ersatz für Werkszeugnis EN 10204-2.3 (nach alter Normausgabe) kommt nur das Abnahmeprüfzeugnis EN 10204-3.1 in Frage. Allerdings muss zur Ausstellung ein Abn ahmebeauftragter benannt sein. Unverändert bleibt die Forderung, dass der Aussteller des Dokuments der Hersteller, der die Übereinstimmung der Lieferung mit den Anforderungen in der Bestellung bestätigt (dies muss ein Rechtsvertreter der juristischen Person Hersteller sein). Das kann auch der Abnahmebeauftragte sein, falls er die entsprechende Vollmacht (i.A., i.V., ppa u.ä.) hat. Der Abnahmebeauftragte bestätigt nur die Prüfergebnisse im Hinblick auf die Forderungen, nicht aber die Übereinstimmung des gesamten Produktes mit den Anforderungen. Sie sollten Ihren Kunden in einem Begleitschreiben auf diese Änderung der Norm aufmerksam machen. Er muss das 3.1 neuer Prägung als Ersatz für 2.3 alter Prägung auf alle Fälle akzeptieren.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

Rückfragen beantwortet Herr Friederici gern auch telefonisch unter Tel. 036601 / 556544.

ingolf.friederici@gmail.com