nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.02.2010 4. Aussteller und bestätigende Personen
Frage & Antwort

4.34 Abhängigkeit der Abnahmebeauftragten

In unserem Unternehmen gibt es Qualitätsmanagement, welches der GF und eine Qualitätssicherung, die dem Bereichsleiter der Produktion unterstellt ist. Aus der Qualitätssicherung wurden 2 Mitarbeiter als Abnahmebeauftragte namentlich im Rahme einer Organisationsanweisung benannt. Diese Mitarbeiter führen selbst keine Prüfungen an Produkten durch. Des Weiteren wurden Ihre Unabhängigkeit von der Fertigungsabteilung erklärt „Die Abnahmebeauftragten sind in Ihrer Funktion vom Fertigungsbereich unabhängig und weisungsfrei. Sie werden von der Geschäftsführung ernannt und unterstehen/berichten der Leitung des QM”. Auf diese Konstellation wurden wir durch einen Kunden angesprochen, dass diese Vorgehensweise mit der Norm DIN EN 10204 konform ist. Aus seiner Sicht können diese Mitarbeiter, die im Rahmen Ihrer Hauptbeschäftigung dem Bereichsleiter der Produktion unterstehen, nicht als Abnahmebeauftragte genannt werden.

Frage 1
Wäre aus Ihrer Sicht, die von mir dargestellte Konstellation normkonform?

Des Weiteren bestätigen die Abnahmebeauftragten alle Arten der Prüfbescheinigungen (2.1, 2.2, 3.1), wobei 2.1 und 2.2 durch den Hersteller zu bescheinigen sind. 3.1 ist dann wiederum durch einen Abnahmebeauftragten laut Norm zu bestätigen.

Frage 2
Ich diese Vorgehensweise den rechtlich und mit der Norm DIN EN 10204 konform?

Antwort:

EN 10204 regelt von sich aus nicht völlig klar, welche Person denn zu handeln hat. Zunächst ist es so, dass bei allen Dokumenten der Hersteller (bestimmter Eigenschaften) derjenige ist, der die Übereinstimmung/Konformität zwischen Liefergegenstand und Bestellung bestätigt. Er ist damit der Aussteller des Dokuments. Je nach Gesellschftsform des Unternehmens des Herstellers wir diese juristische Person durch eine natürliche Person rechtmäßig vertreten. Dazu muss er entsprechend bevollmächtigt sein. Diese Person benötigt keinerlei Sachverstand bzgl. der Liefergegenstände. Der Abnahmebeauftragte (früher Werkssachverständiger) bestätigt die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen und die Prüfergebnisse im Hinblick auf die Vorgaben. Dies kann er jedoch nur für solche Prüfarten tun, von denen er eine hinreichende Ahnung hat, um die tatsächlich tätigen Prüfer und deren Arbeitsergebnisse einschätzen zu können.

Mit einem kleinen Trick kann man nun einen Abnahmebeauftragten gleichzeitig zu einer vertretungsberechtigten Person machen, z.B. mit einer Sachgebietsvollmacht.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

ingolf.friederici@gmail.com