nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.10.2006 4. Aussteller und bestätigende Personen
Frage & Antwort

4.1 Abnahmeprüfzeugnis 3.1

Es geht um den Begriff "Hersteller", wo die Norm lapidar sagt: "Hersteller = Organisation, die die jeweiligen Erzeugnisse … herstellt." Wir stellen gewölbte Böden aus vom Kunden angelieferten oder von uns bestellten Stahlblechen her, die kalt oder warm umgeformt werden. Können wir für die Böden – wie vom Kunden gefordert – ein Abnahmeprüfzeugnis 3.1 ausstellen?

Antwort:

Sie als Weiterverarbeiter einer Produktvorstufe (hier der Bleche) sind berechtigt und verpflichtet, diejenigen Eigenschaften, die Sie selbst durch den Produktionsprozess erzeugt oder verändert haben, zu prüfen oder nachzuprüfen und in einer eigenen Prüfbescheinigung zu dokumentieren. Da Sie aber die chemische Zusammensetzung der Schmelze nicht mehr ermitteln können, fügen Sie Ihrem Dokument einfach das Dokument des Blechherstellers bei, ohne dies zu verändern.

Sie können auch die Werte der chemischen Zusammensetzung und anderer Prüfergebnisse von Eigenschaften, die Sie nicht verändert haben, aus Vorzeugnissen abschreiben und auf das Vorhandensein von Vorzeugnissen des oder der Hersteller hinweisen. Dann bleibt es Ihrem Kunden überlassen, ob er diese Zeugnisse nachgeliefert haben will oder nicht.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

Rückfragen beantwortet Herr Friederici gern auch telefonisch unter Tel. 036601 / 556544.

ingolf.friederici@gmail.com