nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.02.2007 3. Konformitätsaussagen und Prüfergebnisse
Frage & Antwort

3.7 Zeugnisse nach DIN EN 10204-3.1 ohne Prüfergebnisse

Ich bekomme oft Zeugnisse nach DIN EN 10204-3.1 ohne darin aufgeführte Prüfergebnisse.
Stattdessen steht folgender Satz:

"Die Prüfergebnisse sowie die der Vorlieferanten liegen beim Auftragnehmer vor" und die Formulierung "Die Werkstoffanforderungen, Toleranzen und Funktion werden eingehalten, die Übereinstimmung mit den Lieferbedingungen des Bestellers und den amtlichen Vorschriften bestätigt." Ist diese Verfahrensweise in Ordnung bzw. von der Norm her so gewollt? Wenn ich mich nun für die tatsächlichen Prüfergebnisse interessiere, bin ich dann gezwungen, diese mir beim Hersteller zusätzlich zu besorgen?

Antwort:

Es ist schon eine ziemliche Frechheit von Lieferanten, so zu verfahren! Entweder haben die überhaupt keine Ahnung oder sie wollen ihre Kunden ganz einfach "verarschen"! In einem APZ 3.1 müssen – ganz ohne jegliche Ausnahme – Prüfergebisse aufgeführt werden! Was der Lieferant machen kann, ist, dass er Prüfergebnisse, die ihm von Vorlieferanten vorliegen, in sein eigenes Zeugnis übernimmt (und aber darauf hinweist, dass Zeugnisse der Vorlieferanten vorliegen, wobei er den Vorlieferanten nicht nennen muss). Er selber muss aber auch die "Übereinstimmung der Lieferung (seiner an Sie) mit den Anforderungen aus der Bestellung" bestätigen. Die Aufführung der Prüfergebnisse ist nur ein zusätzlicher Akt.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

Rückfragen beantwortet Herr Friederici gern auch telefonisch unter Tel. 036601 / 556544.

ingolf.friederici@gmail.com