nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.09.2010 3. Konformitätsaussagen und Prüfergebnisse
Frage & Antwort

3.35 Ist zum Umstempeln von Stahlblech zwingend ein Umstempelberechtigter erforderlich?

Wir haben aus einem Stahlblech mit 3.1 Zeugnis einige Teile ausgeschnitten und mit der Chargennummer aus dem Zeugnis gestempelt. Ist hierfür ein Umstempelberechtigter Mitarbeiter erforderlich?

Antwort:

Nach draußen (zum Kunden hin) gesehen, besteht nicht die Notwendigkeit, jemanden "umstempelberechtigt" zu machen. Der Einsatz von Personal jedweder Art ist eine betriebsinterne Angelegenheit und geht den Kunden nichts an. Bei APZ 3.1 bildet natürlich der Abnahmebeauftragte eine Ausnahme. Dort könnte ein Kunde einmal einen Nachweis von dessen Unabhängigkeit von der Fertigung verlangen. Intern ist es natürlich zweckmäßig, im Rahmen des QM-Systems auch ein Verfahren zur Umstempelung sowie zu den Pflichten und Rechten von Umstemplern zu erstellen.

Eine wichtige Ausnahme gibt es aber für Material/Teile, die in Druckgeräten Verwendung finden. Dort gibt es Teilegruppen (siehe DGRL Druckgeräterichtlinie und DIN EN 764-5), für die APZ 3.1 oder 3.2 gefordert sind und dort muss es einen der zuständigen Stelle (Technische Überwachung) gemeldeten schriftlich beauftragten Umstempler geben. Der Umfang der Übertragung und der Ersatz von nicht umstempelbaren Zeichen (Herstellerzeichen) in eine andere Symbolik oder Buchstaben/Zahlenfolgen muss dann ebenso geregelt sein wie die Form der Umstempelbescheinigung.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

Rückfragen beantwortet Herr Friederici gern auch telefonisch unter Tel. 036601 / 556544.

ingolf.friederici@gmail.com