nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.06.2010 3. Konformitätsaussagen und Prüfergebnisse
Frage & Antwort

3.32 Muss Material, dass mit APZ 3.1 bestellt wird, grundsätzlich gestempelt sein? Welche Rechtsquelle kann herangezogen werden?

Wir haben bei unserem Lieferanten diverse Materailien bestellt (mit 3.1), darunter Messing und 1.4571 Rundmaterial. Beide Positionen sind nicht gestempelt. Wie kann ich wissen, ob die Ware zum Zeugnis gehört? Muss mein Lieferant die Ware stempeln? Welche Rechtsquelle gibt hierzu vorgaben?

Antwort:

Eine Stempelung ist gemäß EN 10204 nicht erforderlich. Allerdings muss ein sichtbarer Zusammenhang zwischen bestimmten Angaben auf dem Zeugnis und auf der Ware erkennbar sein, z.B. die Schmelzen-Nr. Dies kann mittels Stempelung, aber auch mittels Anhänger geschehen. Allerdings haben Sie dann intern bei der Vereinzelung bzw. beim Abtrennen von Stücken das Problem, selbst die weitere Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten.

Da wir uns im freien Wirtschaftsraum bewegen, gibt es keine gesetzlichen Regelungen zu dieser Frage.

In einer Reihe von Normen, vor allem im Stahlbereich, ist die Kennzeichnung geregelt. Schauen Sie also einmal in die für Ihre Materialien geltenden Normen im Abschnitt Kennzeichung nach.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

Rückfragen beantwortet Herr Friederici gern auch telefonisch unter Tel. 036601 / 556544.

ingolf.friederici@gmail.com