nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.07.2016 3. Konformitätsaussagen und Prüfergebnisse
Frage & Antwort

3.54 Prüfergebnisse in APZ EN 10204 - 3.1

Im Bereich Kupferhalbzeuge schreiben uns die Werke gerne in den APZ 3.1:
Chemische Zusammensetzung : gemäß EN 13601

Reicht das aus, oder müssen hier die Ergebnisse in Zahlen aufgeführt werden?

Antwort:

Natürlich reicht es keinesfalls aus, nur Werte aus den Normtabellen im APZ 3.1 aufzuführen. Wie soll das z.B. gehen, wenn es Grenzwerte, z.B. Cu 3,5 bis 4,2 % gibt? Es muss sich immer um tatsächliche Prüfergebnisse handeln, die an genormten Probestücken bzw. nach genormten Prüfverfahren (jeweils in der Werkstoffnorm festgelegt) ermittelt wurden und die im Falle APZ 3.1 durch eine entsprechende Kennzeichnung (auch meist in den Werkstoffnormen festgelegt) der Lieferung zugeordnet werden können.

Dieser Satz "Chemische Zusammensetzung gemäß EN 13601 würde allenfalls eine Bestätigung sein, dass die tatsächlich aufgeführten Zahlenwerte innerhalb der Normanforderungen liegen (Konformitätsaussage).

Zwischenhändler können auch nicht machen, was sie wollen. Sie müssen - da sie ja nicht selbst Halbzeugproduzent sind und auch keine Merkmale prüfen, die Originalzeugnisse (in Kopie) weiterleiten. Sie können in keinem Fall ein eigenes APZ 3.1 ausstellen!

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

Rückfragen beantwortet Herr Friederici gern auch telefonisch unter Tel. 036601 / 556544.

ingolf.friederici@gmail.com