nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.05.2015 3. Konformitätsaussagen und Prüfergebnisse
Frage & Antwort

3.48 Konformität mit der Bestellung: auch für alle Querverweise?

Hallo, mit den Prüfbescheinigungen soll durch den Hersteller die Konformität mit der Bestellung und ggf. die Erfüllung spezieller Prüfmerkmale erklärt werden.

Für mich stellt sich die Frage, was alles zur Konformität mit der Bestellung gehört. In vielen Bestellungen gibt es Querverweise auf AGBs, Allgemeine Lieferbedingungen, seitenweise einzuhaltende Werksnormen des Bestellers etc.

Schließt die Erklärung der Konformität mit der Bestellung auch alle diese Querverweise ein? Dies würde nämlich bedeuten, der Abnahmeprüfbeauftragte alle Dokumente lesen, dutzende Werksnormen prüfen ob diese für das zu liefernde Produkt überhaupt zutreffen, ob alle Forderungen erfüllt sind, Abweichungen dokumentieren, Unklarheiten zur Klärung bringen. etc.

Antwort:

Zunächst war ich recht verblüfft und habe nachdenken müssen, ob Sie vielleicht Recht haben. Ist aber nicht so!

DIN EN 10204 befasst sich mit "Erzeugnissen" und ihrer Übereinstimmung mit den Anforderungen aus der Bestellung. Damit sind zweifelsfrei nur Erzeugniseigenschaften gemeint und keine anderen Randbedingungen in der Bestellung wie AGB, Lieferzeit und andere eher ins Kaufmännische reichende Bedingungen, siehe auch der Preis.

Die Herkunft der Norm aus der Stahlindustrie der 50er-Jahre (damals DIN 50049) macht ebenfalls klar, dass die Normensetzer ausschließlich an die technischen Eigenschaften eines Produktes gedacht haben:

Allerdings haben Sie in Ihrer Frage auch Dinge angesprochen, die ganz klar zum direkten Umfeld des Produkts zählen. Die AGB natürlich nicht, aber wenn in den von Ihnen zitierten Werknormen, allgemeinen Lieferbedingungen und natürlich auch in angezogenen Normen und anderen normativen Dokumenten Produktkonditionen festgelegt sind, so gehören sie ganz klar zu den einzuhaltenden Dingen und fallen demzufolge voll in die Konformitätsbestätigung: "Wir bestätigen hiermit die Übereinstimmung der Lieferung/Liefergegenstände mit den Anforderungen aus der Bestellung". Dies schließt durchaus auch Verpackungsvorgaben usw. ein, die eben direkt mit dem Produkt in Verbindung stehen. Nicht jedoch gehören dazu z.B. Versandvorschriften wie Wahl des Transporteurs usw. Übrigens möchte ich noch darauf hinweisen, dass damit auch alle Dokumente in Eingriff stehen, die etwa in einer bestimmten Unterlage, die in der Bestellung erwähnt ist, zitiert ist. Dass kundeneigene Unterlagen wie Zeichnungen, Prüfpläne, Spezifikationen und Werknormen usw. auch dazu gehören, ist natürlich klar.

Der Abnahmebeauftragte, der z.B. ein APZ 3.1 bestätigen soll, muss die Bestellung und die darin angezogenen Technischen Lieferbedingungen studieren, um tatsächlich aufgrund seiner Kenntnisse über die Produktions- und Kontrollabläufe die Konformität bestätigen zu können. Eine "Feigenblattunterschrift" reicht dazu nicht aus. Aber er kann sich z.B. auf ein vorhandenes zertifiziertes QM-System abstützen und daraus den Schluss ziehen, dass die KollegInnen korrekt gearbeitet haben und die ihm zugegangenen Informationen, z.B. über Prüfergebnisse, o.k. sind.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

Rückfragen beantwortet Herr Friederici gern auch telefonisch unter Tel. 036601 / 556544.

ingolf.friederici@gmail.com