nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.03.2018 Bewerbung
Frage & Antwort

Wie ehrlich muss ich bei einer Krankheit sein?

Ich habe seit einigen Jahren psychische Probleme und bin deshalb auch seit zwei Jahren ohne Beschäftigung. Nach einer langen Therapiephase bin ich aber nun soweit, wieder einen festen Job anzunehmen. Vor meiner Erkrankung war ich im Qualitätswesen tätig. Hierhin möchte ich wieder zurückkehren. Was soll ich in meinem Lebenslauf für die letzten beiden Jahre angeben? Wenn ich eintrage, dass ich aus gesundheitlichen Gründen zwei Jahre nicht gearbeitet habe, befürchte ich, überhaupt keine Chance für ein Vorstellungsgespräch zu bekommen. Wie soll ich die Lücke im Lebenslauf erklären?

Antwort:

Ich empfehle Ihnen hier auf jeden Fall, mit diesem Thema offen umzugehen. Tragen Sie im Lebenslauf ein, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht tätig waren. Geben Sie aber auch an, dass Sie inzwischen vollständig genesen und wieder voll einsatzbereit sind. Im Begleitschreiben sollten Sie dies noch kurz erläutern und nachdrücklich darauf hinweisen, dass Sie nun mit Begeisterung wieder im Qualitätsbereich arbeiten möchten.

Ich empfehle Ihnen hier dringend, keine falschen Angaben zu machen. Sprechen Sie das Thema ganz offen an und bitten Sie um eine Chance für einen Neustart. Der Spruch "Ehrlich währt am längsten" trifft auch auf Bewerbungen zu.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video