nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.04.2016 Bewerbung
Frage & Antwort

Welches Foto für die Bewerbung?

Ich habe Kunststofftechnik studiert und schreibe gerade meine Bachelorarbeit. Da ich nach Abschluss meines Studiums im Qualitätsbereich einsteigen will, habe ich angefangen, meine Bewerbungsunterlagen zusammen zu stellen. Leider habe ich kein Bewerbungsfoto. Kann ich hier einfach ein normales Foto oder eines aus dem Automaten nehmen?

Antwort:

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Diese Redewendung gilt besonders für Bewerbungen im Qualitätsbereich. Viele Leute bilden sich ihre Meinung innerhalb weniger Sekunden auf der Basis des ersten Eindrucks. Kaum einer nimmt sich die Zeit, sich im Nachhinein von einer anderen Position überzeugen zu lassen, besonders nicht Personalverantwortliche im Qualitätswesen.

Laut einer Studie des Berufszentrums NRW scheitern 50 Prozent der Bewerbungen in Deutschland allein an einem schlechten Bewerbungsfoto. Die Bewerbungsmappe wird aussortiert, ohne das der Personaler einen Blick auf Anschreiben oder Lebenslauf, geschweige denn die restlichen Anhänge geworfen hat. Aus diesem Grund ist die Wahl eines geeigneten Bildes oft entscheidend für den Erfolg der gesamten Bewerbung und kann den Weg für Ihre Karriere ebnen. Ich rate dringend dazu, immer zum Fotografen zu gehen. Ein selbst gemachtes Bewerbungsfoto ist absolut tabu.

Wenn die Bewerbungsmappe online verschickt wird, empfiehlt es sich, sich vom Fotografen eine Datei des Bewerbungsfotos geben zu lassen, da ein Scan oft nicht die gleiche Qualität aufweist. Beim digitalen Einfügen eines Fotos sollte zudem darauf geachtet werden, dass das Bewerbungsfoto nicht verpixelt oder verzerrt ist. Überdies ist die Größe ein wichtiger Punkt. Am besten ist ein Format zwischen 4 x 6 cm und 9 x 13 cm.

Wichtig ist natürlich auch das Outfit. Ihre Kleidung sollte möglichst gut zum vermuteten Dresscode der Firma passen, in der Sie sich bewerben. Im Allgemeinen kann eine Frau mit Kostüm und Bluse und ein Mann mit Hemd, Anzug und Krawatte im Qualitätsbereich nichts falsch machen. Ich empfehle, die Kleidung in gedeckten Farben zu wählen.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video