nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.06.2010 Karriere
Frage & Antwort

Welche Chancen habe ich als Diplom-Kaufmann für die Funktion des QMB/A?

Welche Branchen/Unternehmen neigen bei der Auswahl mehr zu Kaufleuten als zu Ingenieuren?

Antwort:

Grundsätzlich muss man im Qualitätswesen zwei Bereiche trennen, zum einen das Qualitätsmanagement und zum anderen die Qualitätssicherung. Für die Qualitätssicherung sind in erster Linie Ingenieure vorgesehen. Es handelt sich hierbei überwiegend um Kenntnisse der Produktionsverfahren und Produkte. Hierfür werden in der Regel Ingenieure oder technische Mitarbeiter bevorzugt. Für den klassischen QMB, also den Systembetreuer, kann auch ein Kaufmann eine Chance bekommen. Dies ist sowohl in Produktionsunternehmen als auch in Dienstleistungsunternehmen möglich.

Die Chance in reinen Dienstleistungsbereichen ist für Kaufleute natürlich wesentlich größer. In sämtlichen Sparten der Dienstleistung z. B. Spedition, Versicherung, Banken etc. werden Kaufleute bevorzugt. Das Problem in Dienstleistungsunternehmen ist allerdings, dass das Thema Qualität insgesamt einen nicht so hohen Stellenwert hat, wie in Produktionsunternehmen. Zum Beispiel in einem metallverarbeitenden Unternehmen mit 250 Mitarbeitern sind in der Regel ca. 10 Mitarbeiter in der Qualität beschäftigt. In einem Dienstleistungsunternehmen in dieser Größenordnung vielleicht 1-2 Mitarbeiter.

Die Chancen hier eine Anstellung zu finden verringert sich natürlich. Ferner wird nicht nur die theoretische Ausbildung erwartet, sondern vor allem praktische Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement. Wenn Sie nun schon Kenntnisse im Dienstleistungsbereich im Qualitätswesen haben, sollten Sie sich auf diesen Bereich konzentrieren. In reinen Produktionsunternehmen sehe ich geringe Chancen.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video