nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.06.2017 Weiterbildung
Frage & Antwort

Weiterbildung QM/QS für Biologen

Ich bin promovierter Biologe (ursprünglich Krebsforschung) und habe nach meiner Promotion einige Jahre in der Pharmaindustrie bei zwei verschiedenen, größeren Pharmafirmen gearbeitet. Zunächst zwei Jahre im klassischen Außendienst und im Anschluss daran im Innendienst als Medical Manager zur Bearbeitung von medizinischen Kundenanfragen zum Produktportfolio sowie zur Bearbeitung von Nebenwirkungs- und Qualitätsreklamationen jeglicher Art. Da ich mich für das Gebiet der Qualitätssicherung interessiere, jedoch bisherige Bewerbungen aufgrund fehlender Berufserfahrung mich nicht weitergebracht haben, nun meine Frage:

Ist es mit 36 Jahren noch sinnvoll als Biologe eine Weiterbildung zum Auditor beim TÜV zu machen? Brauche ich dazu spezielle Voraussetzungen? Ist dies neben dem Job überhaupt möglich und wie sind die Berufsaussichten nach der Weiterbildung für Biologen? Also lohnt sich das oder werden hier eher weniger Biologen gesucht? Ansonsten ist es ja immer relativ schwierig für uns Biologen in der Industrie überhaupt Fuß fassen zu können. Vielen Dank für eine Antwort!

Antwort:

In Ihrem Anfragetitel „Weiterbildung QM/QS für Biologen“ haben Sie schon ein wichtiges Thema angesprochen. Sie haben nämlich bereits Qualitätsmanagement (QM) und Qualitätssicherung (QS) getrennt. Oftmals spricht man nur von dem Thema Qualität, dies ist falsch, denn es gibt hier zwei klar getrennte Bereiche. Nämlich das Qualitätsmanagement, das in der Regel sehr strategisch orientiert ist und den Bereich Qualitätssicherung, der in der Regel sehr technisch orientiert ist. Es handelt sich hier nicht nur um sehr unterschiedliche Aufgabenstellungen, sondern man benötigt hier unterschiedliche Qualifikationen und letztendlich auch unterschiedliche Menschentypen. Deshalb muss man klar zwischen QM und QS trennen, insbesondere in der Weiterbildung. Einen Karriereplan für sich sollten Sie deshalb erst dann erstellen, wenn es für Sie klar ist, ob Sie in das QM oder in die QS gehen möchten.
Sie haben sicherlich Recht, dass es wenig promovierte Biologen im Qualitätsbereich gibt. 70 % - 80 % der Qualitätsmanager sind sicherlich im Bereich Automotive, Maschinenbau, Elektrotechnik etc. tätig. In diesem Segment gibt es sehr viele offene Stellen für Qualitätsmanager. Auf der anderen Seite aber natürlich auch sehr viele Bewerber. Im Bereich Biologie gibt es sicherlich wenig Stellen, aber auch sehr wenige Bewerber. Sie haben es hier natürlich wesentlich leichter für sich selbst ein Alleinstellungsmerkmal zu definieren. Deshalb kann dies sowohl ein Vorteil als auch ein Nachteil sein. Ich sehe es deshalb völlig neutral. Ich denke sogar, dass Sie als Biologe gute Chancen haben. Sie müssen sich allerdings im Klaren darüber sein, dass die Ausbildungen die Sie bis jetzt absolviert haben, nur zu einem kleinen Prozentsatz für Sie verwendbar sind. Sie haben deshalb viele Jahre vieles gelernt, das Sie hier so nicht mehr anwenden können. Diese Erkenntnis ist für viele dann doch sehr schwierig.

Ich würde Ihnen empfehlen einen professionellen Karriereplan nach folgenden Schritten zu definieren:

Definition QM oder QS
Sie müssen sich im Klaren sein, in welchem Bereich Sie tätig werden wollen. Es handelt sich hier um sehr unterschiedliche Aufgabenstellungen. Man wird in einem Job nur wirklich glücklich sein, wenn man genau die richtige Aufgabe gefunden hat. Deshalb muss der erste Schritt sein, dass Sie Ihr Ziel klar definieren. Ist es für Sie das strategische Qualitätsmanagement oder eher die operative Qualitätssicherung. Dies muss im Vorfeld 100 % klar sein. Hier darf es keine Kompromisse geben und vor allem darf es keine Notlösungen geben. Sie sollten die weiteren Schritte erst dann angehen, wenn hier 100 %-ige Klarheit herrscht.

Weiterbildungsplan
Wenn Sie sich für ein Thema entschieden haben, dann empfehle ich alle Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich QM oder QS zu prüfen. Hier sollten Sie allerdings darauf achten, dass Sie nicht zu viele theoretische Lehrgänge absolvieren. Unternehmen bevorzugen praxisorientierte und pragmatische Problemlöser und keine Kandidaten, die über eine lange Liste von theoretischen zertifizierten Lehrgängen verfügen. Eine Ausbildung muss immer zielgerichtet sein. Es muss sich immer auf die Problemlösung orientieren. Viele theoretische Kenntnisse nützen Ihnen in Ihrer Karriere überhaupt nichts. Deshalb nach der Zieldefinition einen professionellen Ausbildungsplan erstellen.

Bewerbung
In Ihrem Fall ist es besonders wichtig, dass Sie eine professionelle Bewerbung erstellen. Ich empfehle Ihnen hier vor allem Initiativbewerbungen zu versenden. Das in Ihrer Region ein promovierter Biologe mit Qualitätskenntnissen gesucht wird, ist sicherlich sehr unwahrscheinlich. Sie müssen von sich ein professionelles Profil erstellen, das so aussieht, dass das Unternehmen auf den ersten Blick sofort Interesse hat. Diesem Punkt wird oftmals zu wenig Bedeutung beigemessen. Sie dürfen sich nicht darauf verlassen was Sie können, sondern Sie müssen vor allem das was Sie können auch optimal darstellen. In dem Wort Bewerbung steckt ja auch das Wort Werbung. Biologen tun sich da in der Regel etwas schwer, Marketingmanager tun sich da leichter. Deshalb hier mein Tipp, unbedingt großen Wert auf eine professionelle Bewerbung legen.
Diese aufgeführten Schritte nennt man auch Personal Branding. Wie bereits erwähnt, glaube ich, dass Sie gute Chancen haben. Entscheidend ist nur, ob Sie dieses Thema mit Leidenschaft und Begeisterung angehen. Wenn Sie das Thema richtig anpacken, ist Ihnen der Erfolgt sicher.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video