nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.11.2016 Selbstständigkeit
Frage & Antwort

Selbstständigkeit als Berater / Lehrer im Qualitätsmanagement

Ich bin Wirtschaftsingenieur und habe einen Master in Management. Eine Schulung im Projektmanagement / Zeitmanagement sowie die TÜV Zertifikate : Qualitätsbeauftragter, Qualitätsmanager, Qualitätsauditor. (alle im Bereich ISO 9001:2015) Ich spreche verhandlungssicher Englisch, Französisch, Grundkenntnisse in Spanisch und Portugiesisch Ich habe davor in der Elektrotechnik, Maschinenbau und Finanzbranche gearbeitet. Im Bereich QM habe ich "nur" die TÜV Zertifikate und ein Teil meines Hauptstudiums welches sich mit QM befasst hat. Praktische Berufserfahrung habe ich allerdings noch nicht in dem Bereich.

Ich habe im Bereich Qualitätsmanagement noch keine Berufserfahrung und "nur" diese 3 TÜV Zertifikate. Ich würde mich gerne in der Beratung / Coach / Lehrer im Bereich Qualitätsmanagement ISO 9001 selbständig machen.

Es gibt soweit ich informiert bin ja keine definierten Tagessätze. Ich habe mich mal im Internet schlau gelesen bin aber nun etwas verunsichert. Generell wird empfohlen, dass man die monatlichen Selbstkosten *3 nimmt und nicht unter diese Betrag pro Monat arbeitet. z.B. man hat monatliche Kosten von 1600 Euro * 3 = 4800 Euro. Man sollte also nicht unter 4800 Euro arbeiten, bezüglich auf den Tagessatz / Stundensatz Mann muss ja auch bedenken, dass man nur 10 Tage pro Monat arbeitet und 20 Tage braucht um neue Aufträge zu bekommen. Dann müsste man in den 10 Tagen 4800 Euro Verdient haben, sprich einen Tagessatz von 480 Euro bzw 60h pro Stunden Minimum.

Wenn ich es so richtig verstanden habe, muss man ja ca 1/3 des Betrages steuern bezahlen. Wie sollte man das betrachten? Ich habe des weiteren gelesen, dass es Tagessätze zwischen 500 Euro und 1200 Euro im Bereich QM ISO 9001 gibt.

1 ) Gibt es hier eine bessere Kalkulation was man mindestens verdienen muss um danach nicht draufzulegen?
2) Was sind die duschsittlichen Tagessätze, bzw. was sollte man mindestens verlangen und wo ist die absolute Schmerzgrenze?
3) Welcher Tagessatz ist realistisch bei meiner Ausbildung?
4) Wo kann ich mich weiterhin informieren über Tagessätze?
5) Welchen Wert haben die Zertifikate zusammen? : Qualitätsbeauftragter TÜV Qualitätsmanager TÜV Qualitätsauditor TÜV (ich habe die Prüfungen innerhalb von 3 Monaten gemacht inklusive Schulung aber man kann die 3 Zertifikate ja auch innerhalb von 15 Tagen direkt beim TÜV Nord/Rheinland absolvieren) Mir kommt es so vor, dass das hier die absoluten Standardzertifikate sind die Hinz und Kunz haben und man sich darauf nix einbilden sollte...
6) Habe ich überhaupt eine Chance mich selbständig zu machen?
Falls ja was sind deiner Meinung nach die optimalen Einsatzgebiete für mich?
Falls nein, auf welche Stellenbezeichnungen kann ich mich meiner Qualifikation nach bewerben und hätte gute Chancen eingestellt zu werden.
7) Welche Zertifikate bräuchte ich noch, damit ich eine bessere Chance habe selbständig zu sein?

Antwort:

Eine Selbstständigkeit im Bereich Qualitätsmanagement ist sehr schwierig. Es gibt hier bereits hunderte von selbstständigen Qualitätsmanagern, die keine Aufträge haben und sich beim Tagessatz gegenseitig unterbieten. Der Markt für selbstständige Qualitätsmanager ist mehr als gesättigt. Der Einstieg in diesen Bereich gelingt nur dann, wenn Sie über eine mehrjährige praktische Erfahrung im Qualitätswesen verfügen und in einem Bereich bzw. in einer Branche der absolute Experte sind. Wie ich Ihrer Schilderung entnommen habe, haben Sie hier nur eine theoretische Ausbildung und keine praktische Erfahrung. Wenn Sie bei Unternehmen Aufträge akquirieren möchten, werden Ihnen immer folgende Fragen gestellt:

1. Kompetenz
Wo besitzen Sie besondere Kenntnisse – wo sind Sie der absolute Experte?
In welchem Bereich können Sie das Unternehmen wirklich unterstützen?

2. Erfahrung
Wie viele Jahre Erfahrung haben Sie als selbstständiger Berater?

3. Referenzen
Welche Referenzen können Sie nennen?

Diese Fragen werden Ihnen bei jedem Auftrag gestellt. Alle drei Fragen können Sie aus der heutigen Situation vermutlich nur sehr unzureichend beantworten. Wenn nun das Unternehmen bei mehreren Beratern eine Anfrage stellt und andere Berater dies zur vollsten Zufriedenheit beantworten können, haben Sie vermutlich sehr große Schwierigkeiten Aufträge zu bekommen. Der Einstieg dürfte für Sie deshalb extrem schwierig werden. Ich rate Ihnen deshalb hier eher ab. Sollten Sie trotzdem den Schritt in die Selbstständigkeit wagen, wünsche ich Ihnen auf jeden Fall viel Erfolg.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video