nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.08.2012 Karriere
Frage & Antwort

Qualitätssicherung wird der Produktion zugeordnet

Ich bin derzeit Teamleiter Qualitätssicherung in einem kunststoffverarbeitenden Unternehmen. Wir produzieren kleine Kunststoffteile für die Hausgeräteindustrie. Unser Unternehmen beschäftigt 120 Mitarbeiter. Der Qualitätsleiter wird zum Jahresende aus Altersgründen ausscheiden. Es ist nun geplant, die Stelle nicht mehr neu zu besetzen und das Team „Qualitätssicherung“ der Produktionsleitung zuzuordnen. Ich habe hier Bedenken, dass die Qualität nicht mehr den Stellenwert hat wie in der Vergangenheit und dass mir dann die auftretenden Qualitätsprobleme angelastet werden. Wie soll ich mich verhalten?

Antwort:

Ihre Bedenken sind nachvollziehbar. Ich stimme Ihnen zu, dass es hier zu Problemen kommen kann, wenn die Qualitätsabteilung direkt der Produktionsleitung berichtet. Die Hauptaufgabe der Produktion ist es, möglichst viele Stückzahlen zu günstigen Kosten zu produzieren. Der Qualitätsgedanke ist meistens nicht so stark ausgeprägt wie logischerweise bei Qualitätsmanagern. In vielen Unternehmen kommt es deshalb immer wieder zu Abstimmungsproblemen hinsichtlich der auszuliefernden Produkte. Die Produktion möchte möglichst viele Produkte ausliefern, die Qualitätsabteilung nur Teile, die in Ordnung sind. Wenn die beiden Bereiche Qualität und Produktion getrennt sind, findet man in der Regel einen vernünftigen Kompromiss. Wenn nun die Qualität der Produktion untergeordnet ist, läuft man Gefahr, dass die Qualität auf der Strecke bleibt. Die mittel- und langfristige Folge sind vermehrte Reklamationen. Nachdem dies allerdings erst mittel- und langfristig auftaucht, wird man dies am Anfang nicht sofort bemerken. Die meisten Unternehmen haben deshalb den Bereich Produktion klar von dem Bereich Qualität getrennt. In der Tat kann es vorkommen, dass Ihnen dann als Teamleiter Qualität die Qualitätsprobleme angelastet werden.

Ich empfehle Ihnen folgende Vorgehensweise: Tragen Sie Ihre Argumente sachlich der Geschäftsführung vor. Zeigen Sie hier Beispiele aus der Vergangenheit her auf, wo es zu Abstimmungsproblemen zwischen Qualität und Produktion gekommen ist. Sie müssen aber auf jeden Fall vermeiden, dass der Eindruck entsteht, dass Sie nur den Titel „Leiter Qualität“ haben möchten. Sie müssen deshalb sehr sachlich argumentieren und ganz klar zum Ausdruck bringen, dass es Ihnen um die Sache und nicht um Ihre persönliche Karriere geht. Sollte die Geschäftsführung sich dann doch entscheiden, diese Bereiche zusammenzulegen, empfehle ich Ihnen, dies mehrere Monate zu überprüfen. Sollten dann die befürchteten Differenzen auftreten, kann ich Ihnen nur empfehlen, sich nach einer neuen Aufgabe umzuschauen.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video