nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
25.11.2004 Weiterbildung
Frage & Antwort

QB und QM-Studium. Ist da nicht zu viel Q?

Sehr geehrter Herr Lobinger, ich bin Maschinenbauabsolvent (FH) und möchte sehr gern im Qualitätsbereich arbeiten. Im Augenblick durchlaufe ich ein Trainee-Programm bei einem mittelständischen Unternehmen. Nun habe ich mich entschlossen, ab dem Wintersemester 2005 ein Aufbaustudium MBA mit dem Schwerpunkt QM zu absolvieren. Bis dahin jedoch habe ich noch einige Monate und so habe ich mir überlegt, Qualitätsbeauftragter TÜV bei der Fernschule Weber zu absolvieren. Nun wirft sich mir die Frage auf, ob ich da nicht zu viele Qs haben werde, da ich meine Diplomarbeit auch schon im QM-Bereich geschrieben habe. Doch ich möchte die Zeit sinnvoll nutzen, bevor das Aufbaustudium anfängt und durch meine jetzige Tätigkeit fühle ich mich nicht ausgelastet.

Antwort:

Aus meiner Sicht stellen Sie sich die Frage zur Recht, ob nicht zuviel "Qs" in Ihrem Erfahrungsprofil stehen werden. Meiner Meinung nach sollten Sie versuchen, Redundanzen in der Ausbildung zu vermeiden, und stärker auf eine breitere Qualifikation setzen. Deswegen würde ich Ihnen empfehlen, einen Lehrgang in Richtung betriebswirtschaftliche Grundlagen zu belegen, um somit flexibler auf eventuelle Anforderungen des Arbeitsmarktes reagieren zu können. Neben den technischen Kenntnissen aus Ihrem Studium könnten Sie somit auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse nachweisen, die in der Berufspraxis in vielen Anforderungsprofilen eine wichtige Rolle spielen.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video