nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.03.2006 Weiterbildung
Frage & Antwort

Passt BWL zu QM

Sehr geehrter Herr Weber, sehr geehrter Herr Müller,

ich arbeite seit ca. 10 Jahren als Assistentin des QM-Beauftragten in einem mittelständischen Unternehmen (teilzeit). Bevor ich in 2 Jahren wieder vollzeit in den Beruf zurückkehre (ich habe zwei Kinder), möchte ich die Zeit für eine Weiterbildung nutzen und zwar am besten in Form eines postgradualen Fernstudiums.

Dabei suche ich (38 Jahre) nach einer Möglichkeit, die zu meinem Lebenslauf passt und mir in Zukunft mehrere Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt bietet.

Ich interessiere mich für ein Aufbaustudium "BWL (für Informatiker/Ingenieure an der AKAD)". Allerdings habe ich noch keine "QM-Stellenanzeige" gesehen, in der betriebswirtschaftliche Kenntnisse verlangt waren (immer nur technische, die bei mir leider sehr veraltet sind).

Können Sie mir etwas raten, oder haben Sie vielleicht noch eine ganz andere Idee?

Vielen Dank und viele Grüße

Antwort:

Meiner Erfahrung nach ist es für Betriebswirtschaftler äußerst schwierig, im Qualitätsmanagement Fuß zu fassen. Unternehmen brauchen im Qualitätsbereich vor allem Techniker, die das oder die Produkte der jeweiligen Firma perfekt beherrschen. Der betriebswirtschaftliche Aspekt steht im Qualitätsmanagement eher im Hintergrund. In Ihrem speziellen Fall rate ich: Konzentrieren Sie sich auf Ihre persönlichen Stärken. Wie ich Ihrer Kontextinformation entnehme, haben Sie Informatik studiert. Meiner Erfahrung nach ist kaum jemand gleichzeitig im technischen und im kaufmännischen Bereich stark. Wenn Sie sich bereits intensiv mit der technikorientierten Informatik beschäftigt haben und jetzt im Nachhinein noch Betriebswirtschaft studieren, laufen Sie Gefahr, sich zu verzetteln. Auf dem Arbeitsmarkt sind aber Spezialisten gefragt, die sich in einem Bereich optimal auskennen, denn nur dann können Spitzenleistungen erbracht werden. Da Sie sich in Ihrem Studium bereits auf den technischen Bereich spezialisiert haben, sollten Sie versuchen, wieder in die Informatik einzusteigen. Ein Fernstudium in Richtung BWL halte ich für problematisch - den Einstieg ins Qualitätsmanagement würde es Ihnen jedenfalls nicht erleichtern.

Zwar gibt es in Deutschland einige vakante QM-Stellen, die auch BWL-Kenntnisse voraussetzen, diese sind jedoch äußerst rar. Um eine solche Stelle annehmen zu können, müssten Sie eventuell auch mit einem Umzug rechnen, da es unwahrscheinlich ist, dass Sie eine solche Position in Ihrer unmittelbaren Nähe finden.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video