nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.09.2016 Neuer Qualitätsmanager
Frage & Antwort

Mit welcher Ausbildung werde ich zum „neuen Qualitätsmanager“?

In der Fachpresse ist immer wieder die Rede vom „neuen Qualitätsmanager“. Ich persönlich verstehe unter dieser Bezeichnung das strategische Qualitätsmanagement. Organisatorisch zu arbeiten und Probleme mit den Fachabteilungen zusammen zu lösen ist mein Faible. Daher möchte ich mich in diese Richtung entwickeln und Qualitätsmanager nach dem neuen Bild werden. Welche Ausbildung brauche ich, damit ich als „neuer Qualitätsmanager“ erkannt werde und in dem Bereich Fuß fassen kann?

Antwort:

Sie haben ganz recht damit, dass der „neue Qualitätsmanager“ vor allem strategische Aufgaben übernimmt, nicht die operativen Tätigkeiten. Seine Aufgabe ist die optimale Organisation im Unternehmen und nicht die Sicherung der Qualität am Ende des Produktionsbands.

Das bedeutet aber auch: es gelten andere Kriterien als in der Qualitätssicherung. Der neue Qualitätsmanager muss Menschen zusammenbringen und begeistern. Zur Erfüllung seiner Aufgabe sind Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsführung extrem wichtig. Sie müssen bei dieser Aufgabe sowohl hartnäckig und genau als auch kommunikationsstark und in der Lage sein auf andere zuzugehen. Ich rate Ihnen daher, wenn sie ihre Zukunft in diesem organisatorischen Bereich als neuer Qualitätsmanager sehen, Fortbildungen mit den entsprechenden Schwerpunkten zu besuchen. Kommunikation, Verhandlungsführung, der Umgang mit Menschen sind hier die wichtigsten Bereiche, in denen sie sich fit machen sollten.

Soft Skills zu beherrschen ist für den Beruf des neuen Qualitätsmanagers unerlässlich um die Herausforderungen zu meistern, welche die Digitalisierung auch für die Qualität mit sich bringt. Sie sollten auch nicht zu ungeduldig sein, wenn sie die notwendigen Seminare besuchen. Soft Skills lernt man nicht an einem Tag, das Gelernte muss sich auch erst einmal setzen bevor es schließlich in Fleisch und Blut übergeht.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video