nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.06.2020 Karriereberatung
Frage & Antwort

Karriereplanung im QM

Häufig liest man hier davon, das Fortbildungen im QM Bereich nach Bedarf des Arbeitgebers besucht werden sollten damit sie nicht umsonst sind.

Ich gehe momentan einer Tätigkeit im Gesundheitswesen nach, interessiere mich jedoch seit der Ausbildung für das Qualitätsmanagement. Kann es nicht sinnvoll sein, Grundausbildungen (z.B. zum Qualitätsmanagementbeauftragten) zu besuchen, um bei einer möglichen Stellenausschreibung eine Chance zu haben? Oder veraltet dieses Wissen zu schnell?

Antwort:

Sie geben an, dass Sie für Ihren jetzigen Job – die Arbeit im Gesundheitswesen – brennen. Um eine Tätigkeit langfristig erfolgreich auszuführen, ist Begeisterung für jeden Job unbedingt erforderlich. Dies trifft auch auf die Qualitätsmanager zu. Qualitätsmanagement sollte keine Notlösung sein. Auch Qualitätsmanager müssen für ihren Job brennen – nur dann ist es der richtige Job.

Aufgrund Ihrer Schilderung befürchte ich, dass Sie im Qualitätsmanagement nur dann tätig werden möchten, wenn Sie Ihren jetzigen Traumjob nicht mehr ausführen können. Dies wäre nicht die optimalste Voraussetzung. Eine Ausbildung zum jetzigen Zeitpunkt halte ich nicht für sinnvoll. Im Qualitätswesen wird sich in den nächsten Jahren sehr viel verändern und ich gehe auch davon aus, dass Sie das jetzt erlernte bis dahin auch wieder vergessen haben.

Eine theoretische Ausbildung qualifiziert Sie noch nicht für eine interessante Herausforderung im Qualitätsbereich. Unternehmen erwarten hier Mitarbeiter, die Qualität aus Überzeugung und mit Begeisterung leben. Überlegen Sie sich bitte, ob das Qualitätswesen wirklich der Bereich ist, für den Sie mit gleicher Begeisterung wie für Ihre jetzige Tätigkeit im Gesundheitssektor arbeiten möchten. Als Qualitätsmanager ist man mit völlig anderen Aufgaben und Herausforderungen konfrontiert.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video