nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.02.2005 Einstieg
Frage & Antwort

Karriere im Qualitätsmanagement ohne Berufserfahrung?

Sehr geehrter Herr Lobinger, nach meinem Ingenieurstudium (Bauingenieur) schaffte ich den Quereinstieg in die Branche der Qualitätssicherung, indem ich in der industriellen Messtechnik (Qualitätsprüfung) tätig bin. Um mich weiter zu entwickeln, habe ich am Institut für Lernsysteme Hamburg den Fernlehrgang "Qualitätsmanagement" absolviert und diesen anschließend mit der Prüfung zum "Qualitätsbeauftragten TÜV (Industrie)" an der TÜV-Akademie Rheinland erfolgreich abgeschlossen. Seitdem versuche ich, eine Stelle im Bereich des Qualitätsmanagements zu bekommen - bisher vergeblich, da mir die Berufserfahrung auf diesem Gebiet fehlt. Ich wollte fragen, ob es Sinn macht, sich weiter fortzubilden, oder ob es in dieser Branche (mich würde vor allem die Automobilzulieferer-Industrie interessieren) keine Chance auf eine Einstellung ohne die Berufserfahrung gibt, auch wenn die theoretischen Kenntnisse da sind?

Antwort:

Aus meiner Sicht fehlt Ihnen, wie Sie selber feststellen, die Berufserfahrung im Wettbewerb mit anderen Bewerbern. Gerade in der Automobilzulieferindustrie werden hohe Erwartungen an die Qualitätsmanagementsysteme der Lieferanten gestellt. Deswegen greifen viele Firmen auf "erfahrene" Mitarbeiter zurück. Ihre Chancen könnten sich möglicherweise durch Weiterbildung auf dem Gebiet der automobilspezifischen Qualitätsmanagementsysteme (Stichwort: TS 16949) verbessern, doch glaube ich nicht an einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Möglicherweise sollten Sie sich vor allem in kleinen mittelständischen Unternehmen um eine Stelle als Qualitätsbeauftragter bewerben, im Gegensatz zu den meisten großen Unternehmen sind einige kleinere Unternehmen auch bereit, mit Quereinsteigern zu arbeiten.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video