nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.02.2006 Bewerbung
Frage & Antwort

Initiativbewerbungen

Sehr geehrte Herren,

da ich beabsichtige meinen Arbeitsplatz zu wechseln, würde ich gerne Initiativbewerbungen versenden (Post, Email etc.) Ist es ratsam den aktuellen Arbeitgeber aus den Unterlagen zu streichen oder muß dieser angegeben werden? Ich bin in einer ungekündigten Anstellung, aber dem Unternehmen geht s nicht sehr gut, so das in 2006 der Abbau von Arbeitsplätzen geplant ist.

Antwort:

Grundsätzlich sollte man bei einer Initiativbewerbung seinen aktuellen Arbeitgeber preisgeben. Natürlich besteht ein geringes Risiko, wenn Sie sich gerade in einer ungekündigten Festanstellung befinden. Dieses ist aber kalkulierbar, ich rate Ihnen daher, es einzugehen. Sie können in der Regel damit rechnen, dass Ihre Bewerbung vertraulich behandelt wird.

Sie müssen davon ausgehen, dass das Personal suchende Unternehmen wissen möchte, wo Sie momentan tätig sind. Personalverantwortliche interessiert, wie groß das Unternehmen ist, in welcher Branche und in welchem Produktbereich es sich bewegt. Nur so kann Ihr potentieller neuer Arbeitgeber einschätzen, ob Sie zu seinem Unternehmen passen.

Und noch ein zusätzlicher Tipp: Versenden Sie Ihre Initiativbewerbungen nicht willkürlich, sondern gezielt und überlegt. Also nur an Unternehmen, bei denen Sie sich aufgrund Ihrer Stärken, Erfahrungen und Kenntnisse realistische Chancen ausrechnen, und die Ihnen hinsichtlich Produktbereich, Standort und Unternehmensgröße zusagen. Vom "Gießkannen-Prinzip" bei Initiativbewerbungen rate ich dringend ab.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video