nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.04.2015 Führung
Frage & Antwort

Home Office für Qualitätsmanager möglich?

Ich habe vor zwei Jahren die QM-Leitung in einem kleinen Handelsunternehmen übernommen. Meine Aufgabe beinhaltet die Führung der Qualitätsabteilung mit zwei Mitarbeitern. Ich bin sowohl für das strategische Qualitätsmanagement, als auch für die Qualitätssicherung verantwortlich.

Mein Wohnort liegt ca. 80 km von meinem Arbeitsplatz entfernt. Als ich vor zwei Jahren den Job angetreten habe, habe ich die Distanz unterschätzt. Das tagtägliche Pendeln ist nun vor allem in den Wintermonaten sehr anstrengend. Die Aufgabe im Qualitätsbereich macht mir allerdings sehr viel Spaß und ich möchte auch den Job behalten.

Ich überlege nun meinen Chef zu fragen, ob auch ein Home Office Arbeitsplatz möglich ist. Soll ich diesen Antrag stellen oder raten Sie mir hier eher ab?

Antwort:

Es gibt ja heute kaum Fachzeitschriften, in denen nicht ein Beitrag zu finden ist, wie Unternehmen mitarbeitergerechte Arbeitswelten schaffen können. Das Thema Home Office wird hier sehr kontrovers diskutiert. Es wird immer darauf hingewiesen, dass Unternehmen hinsichtlich der Arbeitszeit und des Arbeitsortes flexibler werden müssen. Dies ist natürlich grundsätzlich richtig. Insbesondere die sogenannte Generation Y möchte hier wesentlich flexibler arbeiten und auch Beruf und Familie
besser verbinden.

Eine große Distanz zwischen Wohnort und Arbeitsstelle, wie in Ihrem Falle, ist immer kritisch. Insbesondere dann, wenn die Verkehrsverhältnisse nicht gut sind. Mittelfristig tritt hier immer ein Problem auf, denn Sie lassen viel Lebensqualität auf der Straße. Ihr Ansinnen einen Teil Ihrer Tätigkeit vom Home Office auszugestalten ist deshalb grundsätzlich schon berechtigt.

Es stellt sich nur die Frage, ob Sie als Qualitätsmanager dem Unternehmen noch einen entscheidenden Mehrwert liefern können, wenn Sie nicht tagtäglich im Geschehen sind. Qualitätsmanagement bedeutet hier vor allem, dass man immer mit den Mitarbeitern in Kontakt ist und hier meine ich nicht nur die eigenen Mitarbeiter, die man direkt führt, sondern das gesamte Team.

Qualität ist auch in gewisser Weise eine Sache des Bewusstseins. Es reicht eben nicht aus im ruhigen Kämmerchen Verfahrungsanweisungen zu schreiben und diese dann per E-Mail im Unternehmen zu verteilen. Qualität muss gelebt werden und Qualität lebt auch von der direkten Kommunikation.

Ich bin schon der Auffassung, dass ein Qualitätsmanager präsent sein muss im Unternehmen. Er muss allen Mitarbeitern das Gefühl geben, dass er für sie da ist und er muss auch sofort im Unternehmen Abweichungen erkennen können. Nur so ist es möglich, dass ein Unternehmen auch ein wirkungsvolles und vor allem zukunftsorientiertes Qualitätsmanagement leben kann.

Ich halte es schon für problematisch, wenn Sie Ihre direkten Mitarbeiter nur per E-Mail oder Telefon führen. Führung bedeutet vor allem auch Kommunikation. Der wesentlichste Erfolgsfaktor für Unternehmen sind nun mal die Menschen und mit Menschen muss man kontinuierlich kommunizieren. Auch im Zeitalter der modernen Kommunikationsmittel ist das sogenannte Vieraugengespräch immer noch das Beste.

Es kann passieren, dass sich Ihre direkten Mitarbeiter durch Ihr Arbeit im Home Office vernachlässigt oder nicht optimal betreut fühlen. Für den Bereich Qualitätsmanagement habe ich Bedenken, ob das wirklich der richtige Weg ist und ob dann alle im Team davon profitieren. An Ihrer Stelle würde ich mir das sehr gut überlegen. Ich rate eher dazu ab.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video