nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.04.2014 Karriere
Frage & Antwort

Gesundheitsmanagement wichtig für Qualitäter?

Derzeit bin ich Qualitätsmanager in einem erfolgreichen Unternehmen der Elektronikbranche. Unser Unternehmen ist sehr zukunftsorientiert und nachhaltig ausgerichtet. Die Geschäftsleitung greift immer neue Trends auf und möchte auch als Trendsetter der Branche den Mitbewerbern immer eine Nasenlänge voraus sein. Nun haben wir ein neues Projekt mit dem Arbeitstitel "Gesundheitsmanagement" initiiert. Für mich stellt sich die Frage, ob das Gesundheitsmanagement ein zukunftsorientiertes Tätigkeitsfeld für Qualitätsmanager. Wenn ja: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Antwort:

Grundsätzlich ist es so, dass sich in vielen Unternehmen der Gedanke, dass gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter für ein Unternehmen essenziell sind, immer weiter durchsetzt. Immer mehr Arbeitgeber beschäftigen sich daher mit dem Thema "Gesundheitsmanagement". Unter diesem neuen Ansatz ist allerdings nicht nur die Kooperation mit einem Fitnessstudio, in dem die Mitarbeiter vergünstigt trainieren können, gemeint. Gesundheitsmanagement in der heutigen Zeit geht erheblich weiter. Es geht hier vor allem auch darum, die Gestaltung der Arbeitsplätze bzw. der Arbeitszeit zu individualisieren. Die Ausstattung der Arbeitsplätze wird hier nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Arbeitssicherheit betrachtet, sondern vor allem unter dem Gesundheitsschutz (z.B. Ergonomie, Geräuschkulisse, Beleuchtung etc.).

Darüber hinaus initiieren Unternehmen auch Programme für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter, beispielsweise Coaches für die Rauchentwöhnung, Prämien für Nichtraucher, besonders gesundheitsbewusste Ernährung in der Kantine etc. Gesundheitsmanagement in der neuen Form betrachtet die Arbeitswelt ganzheitlich. Dieser Ansatz deckt sich auch mit den veränderten Anforderungen an das Qualitätsmanagement. Für das Qualitätsmanagement gilt daher auch, auf die Nachhaltigkeit und Ganzheitlichkeit zu achten. Das moderne Gesundheitsmanagement mit seiner konzeptionellen Ausrichtung lässt sich daher ideal mit dem neuen Qualitätsmanagement verbinden. Die Aufgabe ist bei einem Qualitätsmanager der neuen Garde bestens aufgehoben. Eine grundsätzliche Ausbildung benötigen Sie hier nicht. Allerdings empfehle ich Ihnen, sich intensiv mit der Thematik zu beschäftigen.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video