nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.03.2018 Vergütung
Frage & Antwort

Gehaltserhöhung nach der Probezeit?

In einigen Wochen endet meine Probezeit als Qualitätsplaner. Mein Chef hat mir immer wieder bestätigt, dass er mit meinen Leistungen sehr zufrieden ist. Ich fühle mich in dem neuen Umfeld auch sehr wohl. Ich wollte diesen Job auch unbedingt haben und bin deshalb mit meinen finanziellen Vorstellungen tiefer eingestiegen, um diesen Job zu erhalten. Nachdem die Probezeit nun bald beendet ist, möchte ich gerne um eine Gehaltserhöhung bitten. Ist es üblich, bei einem Personalgespräch nach Ende der Probezeit direkt über eine Gehaltserhöhung zu verhandeln? Falls ja, gibt es hier Richtwerte für die Höhe des Gehaltssprunges?

Antwort:

Ob Sie nach erfolgreicher Beendigung der Probezeit sofort eine Gehaltserhöhung verlangen können, hängt letztendlich auch davon ab, welche Vereinbarung Sie bei Anstellungsstart getroffen haben. Viele Unternehmen vereinbaren im Arbeitsvertrag bereits die Summe, die nach der Probezeit Gültigkeit hat. Wenn dies in Ihrem Fall nicht im Vorfeld vereinbart wurde, dann haben Sie durchaus die Möglichkeit, nach einer Gehaltserhöhung zu fragen. Ich betone allerdings: zu fragen, nicht zu fordern! Wenn Sie hier zu forsch auftreten und auch zu hohe Forderungen stellen, dann kann es Ihnen passieren, dass Ihr Arbeitgeber trotz guter Leistungen auf Ihre weitere Mitarbeit verzichtet.

Deshalb mein Tipp: Gehen Sie mit Fingerspitzengefühl an die Sache. Überlegen Sie sich im Vorfeld gute Argumente, warum Sie eine Gehaltserhöhung einfordern. Haben Sie in den letzten Monaten eine besondere Leistung erbracht? Wurden die Ihnen gesteckten Ziele alle erreicht? Vielleicht haben Sie sogar Verbesserungsvorschläge eingebracht? All das sollten Sie dann als Argumente aufzeigen. Nach der Probezeit sollten Sie allerdings Ihre Gehaltsansprüche nicht zu hoch ansetzen. Eine Erhöhung um 5 % ist hier gerechtfertigt.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video

Whitepaper Risikomanagement

Jetzt kostenlos herunterladen!