nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.09.2018 Weiterbildung
Frage & Antwort

Fortbildung für Naturwissenschaftler im Bereich QC/QA/QM

Ich bin aus der F&E eines nicht GxP/ISO-regulierten/zertifizierten Biotechunternehmens in eine verantwortliche Position in der Qualitätskontrolle gewechselt. Jetzt würde ich mich gerne in diesem Bereich fortbilden, um mehr theoretische Grundlagen für Prozesse, Abläufe, Datenauswertung zu erhalten und meine Karrierechancen zu verbessern. Allerdings bin ich mir unsicher, was eine geeignete Weiterqualifizierung wäre.

Für ISO 9001 gibt es Weiterbildungsreihen von TÜV, DGQ, etc. und bei der DGQ gibt es auch noch den DGQ-Manager Qualitätssicherung. Spezifisch für ISO 13485 gibt es eigentlich nur Aufbaukurse.

Ich bin promovierter Naturwissenschaftler und Gruppenleiter für Qualitätskontrolle von biochemischen (research use only) Assays mit zwei unterstellten technischen Mitarbeitern. Mein Unternehmen ist ein Start-up und die Einführung eines QM-Systems (min. ISO 9001) ist in der Diskussion. Ich habe bisher keinerlei Fortbildungen zum Thema besucht und keine Berufserfahrung in ISO-zertifizierten oder unter GxP arbeitenden Firmen.

Kann ich die fehlende Berufserfahrung im "regulierten" Bereich überhaupt durch Fortbildungen kompensieren?

Antwort:

Entscheidend für eine erfolgreiche Weiterbildung sind immer die aktuellen Anforderungen im Unternehmen. Es macht wenig Sinn, wenn Sie viele theoretische Ausbildungen absolvieren, die Sie dann in der Praxis nicht anwenden können.

Wenn Ihre konkrete Aufgabenstellung die Einführung eines QM-Systems nach ISO 9001 ist, dann bietet es sich an, ein Seminar für Aufbau eines QM-Systems auf Basis ISO 9001 zu absolvieren Ich würde Ihnen empfehlen, den Seminaranbieter auszuwählen, der Ihnen vom Zeitpunkt her am besten passt. Auch den Ort der Weiterbildung sollten Sie berücksichtigen. Natürlich sollte man auch die Kosten nicht außer Acht lassen.

Grundsätzlich sind im Qualitätsbereich fast ausschließlich Quereinsteiger tätig. Die von Ihnen angesprochene fehlende Berufserfahrung kann man selbstverständlich über Fortbildungen kompensieren. Die meisten Qualitätsmanager haben diesen Weg eingeschlagen.

Zusammenfassend möchte ich Ihnen noch den Tipp geben, dass Sie zuerst die genaue Anforderung definieren sollten. Sprechen Sie hier mit Ihrem Arbeitgeber, welche Pläne er verfolgt und dann suchen Sie sich geeignete Fortbildungsmaßnahmen.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video