nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.09.2006 Bewerbung
Frage & Antwort

Bewerbung: Wie viele Anlagen sind angemessen?

Ich stelle gerade eine Bewerbungsmappe zusammen. Wenn ich alle Zertifikate und Bestätigungen (ich habe sehr viele Seminare und Kurse besucht) als Anlage mitschicke platzt meine Mappe aus allen Nähten. Müssen alle Zertifikate in die Bewerbung oder reicht es wenn ich die Seminarbesuche im Lebenslauf erwähne?

Antwort:

Die Anlagen werden von Bewerbern häufig überschätzt, zentimeterdicke Mappen sind die Folge. Das Beifügen von zahlreichen, meist wenig aussagekräftigen Zertifikaten, Seminar- oder Schulungsunterlagen ist überflüssig. Sie werden bestenfalls überflogen, in der Regel aber überhaupt nicht erst gelesen. Denn solche Teilnahmebestätigungen sagen nichts über die individuellen Fähigkeiten und Leistungen eines Bewerbers aus.

Wie Sie selbst schon vermutet haben, reicht eine Erwähnung Ihrer Zusatzqualifikationen im Lebenslauf völlig aus. Am besten gestalten Sie Ihre Anlagen folgendermaßen: Zeugnisse werden nach Aktualität geordnet, das neueste zuoberst. Schulzeugnisse sollten nur unter Vorbehalt beigefügt werden. Schul- und Ausbildungszeugnisse sind nur bei jungen Menschen interessant, das Abiturzeugnis eines Bewerbers über 50 Jahren kann dagegen ein etwas seltsames Bild abgeben. Sind Diplom- oder Examensabschluss noch nicht länger als zehn Jahre her, gehören diese Zeugnisse ebenfalls in die Anlagen.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video