nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.07.2011 Weiterbildung
Frage & Antwort

Berufliche Weiterentwicklung / Aufbau einer nebenberuflichen Tätigkeit als QHSE Lead Auditor

Guten Tag,
seit ca. 10 Jahren bin ich QHSE Lead Auditor in sicherer Anstellung, ohne Wechselambitionen. Um mich jedoch schon heute (mein Alter ist 45 J.) auf eine eventuell verkürzte Lebensanstellung vorzubereiten, möchte ich zeitnah eine nebenberufliche Tätigkeit als QHSE Lead Auditor aufbauen. Meine Fragen:

  1. Welchen Paradeweg empfehlen Sie, um Kontakt zu den Zertifizierern (DNV, LRQA, TÜV etc.) aufzunehmen? Gibt es ggf. einen Auditorenpool aus dem sich ALLE Zertifizierer bedienen, oder läuft dieses über 1:1 Beziehungen?
  2. Welche Tägessätze / Leistungsverrechnungsarten sind derzeit üblich?
  3. Wie ist die Chance einzuschätzen, sich auf diesem Wege mit einer respektablen Nebeneinkunft zu versorgen?
  4. Wie viele Aufträge erhalten wohl QHSE Lead Auditoren, welche diesen Weg ebenfalls beschritten haben?

Antwort:

Eine nebenberufliche Tätigkeit als Auditor ist grundsätzlich zu begrüßen. Sie haben hier den Vorteile, dass Sie zu Ihrem eigenen Unternehmen auch andere Unternehmen kennen lernen. Dies hat u. U. einen ganz interessanten Lerneffekt. Es gibt hier allerdings noch einige Probleme. Ihre Fragen möchte ich wie folgt beantworten:

1. Es gibt grundsätzlich keinen richtigen oder falschen Weg mit Zertifizierungsgesellschaften in Kontakt zu treten. Es gibt viele Zertifizierungsgesellschaften die ausschließlich mit freiberuflichen Auditoren zusammen arbeiten. Viele haben auch festangestellte Auditoren und setzen gelegentlich bei Kapazitätsengpässen externe Auditoren ein. Der sinnvollste Weg ist einfach, dass Sie ein gutes Profil von sich zusammen stellen und sich bei den Zertifizierungsgesellschaften die nach Ihrer Meinung die möglichen Partner sind bewerben.

Diese Bewerbung sollte natürlich sehr ausführlich sein, damit der Empfänger sofort erkennen kann, welche Qualifikation Sie haben und für welchen Bereich Sie eingesetzt werden könnten. Darüber hinaus müssen Sie natürlich auch Ihre Verfügbarkeit angeben. Empfehlenswert ist auch, wenn Sie einmal telefonisch Kontakt zu verschiedenen Zertifizierungsgesellschaften aufnehmen, um überhaupt nachzufragen, ob Bedarf besteht. Derzeit ist für verschiedene Normen ein Überangebot an externen Auditoren vorhanden. Gefragt sind vor allem Auditoren die über besondere Kenntnisse verfügen, z.B. für die TS 16949 oder für sonstige spezielle Normen. Hier sollten Sie allerdings den üblichen Weg der Bewerbung einschlagen.

2. Hinsichtlich der Tagessätze gibt es sehr große Schwankungen. Es hängt zum Einen ab für welche Norm Sie auditieren. Bei den klassischen 9000-Auditoren gibt es ein großes Überangebot. Hier sind mir Tagessätze von EURO 300,00 bekannt. Bei anderen Bereichen liegen die Tagessätze schon um einiges höher. Hier gibt es allerdings keine Regel. Jede Zertifizierungsgesellschaft vergütet anders. Ich habe auch den Eindruck, dass es einfach von Angebot und Nachfrage abhängt. Benötigt eine Zertifizierungsgesellschaft dringend einen Auditor, wird es sicherlich mehr vergüten als wenn Sie aus 5 oder 10 Auditoren auswählen kann. Hier müssen Sie sich mit den Zertifizierungsgesellschaften in Verbindung setzen und abfragen, welche Tagessätze dort üblich sind. Eine generelle Vergütung gibt es nicht.

3. Ob Sie hier eine respektable Nebeneinkunft aufbauen können, wage ich zu bezweifeln. Ich hatte bereits oben angegeben, dass hier die Vergütung sehr unterschiedlich ist und dass es in den verschiedenen Bereichen teilweise ein Überangebot gibt. Ein Überangebot führt immer dazu, dass die Preise sinken.

4. Die Auftragslage kann nie exakt eingeschätzt werden. Auch dies hängt immer davon ab, wie die Aufträge gerade bei den Zertifizierungsgesellschaften platziert werden. Wie bereits oben erwähnt, setzen Zertifizierungsgesellschaften auch eigene Mitarbeiter ein. Selbstverständlich werden diese bevorzugt eingesetzt, bevor Externe eingesetzt werden. Nach dem es bereits eine große Anzahl von externen Auditoren gibt, können Sie hier nicht auf eine regelmäßige Beschäftigung setzen.

Wie bereits erwähnt halte ich es für sinnvoll eine externe Auditorentätigkeit auszuüben. Ich möchte allerdings die Erwartungshaltung schon ein wenig dämpfen, hier sich ein zukunftsorientiertes Feld aufzubauen und davon aus zu gehen, dass man hier dann auch eine ausreichende und interessante Vergütung erhält ist in der derzeitigen Situation sehr schwierig. Es gibt sehr viele freiberufliche Auditoren. Der Markt ist hier sehr groß. Die Zertifizierungsgesellschaften können hier Auditoren auswählen. Ob es Ihnen gelingt, hier einzusteigen hängt immer vom Einzelfall ab und insbesondere, wie bereits oben erwähnt, von der Qualifikation also welche Normen Sie abdecken können. Je spezieller Ihre Kenntnisse sind, desto größer ist die Chance, dass Sie einen Einsatz haben. im klassischen ISO 9001 bzw. 14001 Bereich ist die Anzahl der Auditoren sehr groß. Hier wird der Einstieg sehr schwierig sein.

Ich wünsche Ihnen für Ihr Vorhaben allerdings viel Erfolg

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video