nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Einstieg
Frage & Antwort

Welche Ausbildung zum QM sinnvoll?

Ich interessiere mich grundsätzlich für den Bereich Qualitätsmanagement und würde gerne in diesem Bereich Fuß fassen. Ich habe eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker sowie ein Fachabitur Mechatronik absolviert, außerdem 1,5 Jahre als Monteur gearbeitet. Seit sieben Jahren bin ich als Maschinen- und Anlagenführer tätig. Macht es bei meinem beruflichen Werdegang Sinn, eine Weiterbildung zum Qualitätsbeauftragten zu absolvieren?

Antwort:

Qualität ist ein sehr breites Spektrum und es gibt sehr unterschiedliche Aufgabenstellungen, wofür auch sehr unterschiedliche Qualifikationen erforderlich sind. Grundsätzlich wird zwischen Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung unterschieden. Qualitätsmanagement ist die strategische Organisationsentwicklung und Qualitätssicherung ist die Ingenieurleistung am Produkt. Hierfür sind nicht nur unterschiedliche Qualifikationen erforderlich, sondern auch unterschiedliche Menschentypen.

Qualität wird zwar allgemein als branchenübergreifend bezeichnet, es gibt aber in den einzelnen Branchen markante Unterschiede. Zum einen gibt es branchenspezifische Normen, zum anderen hat die Qualität in unterschiedlichen Branchen einen anderen Stellenwert.

Bevor Sie sich also konkrete Gedanken über eine Ausbildung im Qualitätswesen machen, würde ich Ihnen dringend empfehlen, zuerst zu definieren, welche Funktion Sie innerhalb des breiten Spektrums des Qualitätswesens anstreben:

  • Wo liegen Ihre besonderen Interessen?
  • Welche Stärken haben Sie?
  • Interessiert Sie eher das strategische, visionäre Management oder die technikbezogene Qualität?

Das gesamte Qualitätswesen ist zurzeit massiv m Umbruch. Der digitale Wandel geht an diesem Bereich nicht spurlos vorbei. Viele Ausbildungswege und Angebote sind deshalb oftmals für die Qualität der Zukunft völlig ungeeignet. Unternehmen erwarten heute andere Kenntnisse von ihren Mitarbeitern im Qualitätswesen als noch in der Vergangenheit.

Entscheidend ist deshalb, in welche Richtung Sie im Qualitätswesen tendieren. Als Erstes sollten Sie sich ein klares Berufsziel setzen. Wenn Sie wissen, wo Sie hin wollen empfehle ich Ihnen, die richtige Ausbildung zu wählen. Deshalb ist der erste Schritt die Zieldefinition und der zweite Schritt die Qualifikation.

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video