nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.08.2014 Revision der ISO 9001:2015
Frage & Antwort

Was bedeutet "Rolle" im Entwurf ISO/DIS 9001:2014 ?

Im Entwurf zur neuen ISO 9001 heißt das Kapitel 5.3 "Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse in der Organisation". Bedeutet das nun, dass - wie leider auch bisher immer wieder geschehen - die Auditoren mit der Forderung nach Stellenbeschreibungen ankommen?

Natürlich hat eine Rolle nicht viel mit einer Stellenbeschreibung zu tun, zumal eine "klassische" Stellenbeschreibung aus meiner Sicht das Gegenteil von Prozessdenken darstellt. Doch wie verhindert man jetzt eine Fehlentwicklung?

In den Definitionen findet sich der Begriff Rolle leider nicht wieder, auch nicht im Entwurf zur neuen ISO 9000.

Antwort:

Die neue Norm enthält ja nicht mehr die konkrete Forderung zum Benennnen eines QM-Beauftragten (QMB). Das ist m.E. auch gut so, denn im Prozessdenken ist jeder Prozesseigner für seine Qualtiätsaspekte zuständig. Natürlich muss auch in Zukunft ein Mitarbeiter das QM-System koordinieren. Aber den muss man dann nicht mehr QMB nennen.

Die sog. Rollen müssen aber definiert werden. Bislang hatten Unternehmen zumindest ein Organigramm und eine Bestimmung der Stellvertreter. Stellenbeschreibungen waren nie eine Forderunge der ISO 9001. Man kann anhand der Stellenbeschreibungen die Aufgaben benennen.

Das ist aber nur eine Möglichkeit. Man verwendet z. B. auch Arbeitsverträge dazu. Dort sind ja meist die Aufgaben der Mitarbeiter dargelegt. Ansonsten kann man die Aufgaben auch mündlich klären (eine schriftliche Festlegung, d. h. Aufzeichungen dazu wurden in der ISO 9001:2008 ebenfalls nie gefordert ). Falls Auditoren dies verlangen, dann ist das streng genommen zu viel.

Rollen sind ein Synonym für die Stellen bzw. Aufgaben. Natürlich ist es sinnvoll dies schriftlich festzuhalten - keine Frage! Es geht also um die sog. Aufbauorganisation. Im Sinne des Prozessgedankens sollte man auch eher an Prozesseigner, als an Abteilungsleiter denken. Die Aufgaben etc. könnte man auch in der sog. Turtle-Darstellung der Prozesse darlegen, oder im Prozess selbst benennen.

Revision der DIN EN ISO 9001:2015

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen zur Revision der DIN EN ISO 9001:2015


Stellen Sie unseren Experten Ihre Frage!


Über die Experten

Christof Dahl

Dipl.-Kaufmann Christof Dahl , geb. 1971, arbeitete mehrere Jahre als Prüfungsleiter bei PricewaterhouseCoopers in Madrid. Seit 2003 ist er selbstständiger Unternehmensberater und Trainer für Qualitätsmanagement. Als Trainer ist er auch in der Auditoren-Ausbildung aktiv.


Michael Burghartz-Widmann

Michael Burghartz-Widmann, seit 1987 bei einem süddeutschen Automobilhersteller (seit 2010 in Teilzeit) sowie Unternehmensberater zu Themen wie Automotiv, 5S, KVP, Prozess- und Qualitätsmanagement, ist Trainer der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. (DGQ) und GARP (IHK-Weiterbildung für die Themen Qualitätsmanagement). Er leitet den DGQ-Regionalkreis Stuttgart, ist Mitglied im Vorstand der DGQ und Mitglied in diversen Prüfungsausschüssen.


DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special