nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.02.2016 Revision der ISO 9001:2015
Frage & Antwort

Sind Entwicklungsdienstleistungen auch Entwicklung?

Ist es eine Entwicklung im Sinne der ISO 9001, wenn nur Entwicklungsdienstleistungen im Kundenauftrag erbracht werden?

Konkreter: Mein Unternehmen (eigenes QMS) ist Teil eines Konzerns und führt für die produzierenden (eigenständigen) Werke (eigenes QMS) Tätigkeiten in der Konstruktion und Berechnung von Bauteilen durch. Auf Grundlage einer Spezifikation wird das Design eines Bauteils entworfen und mittels einer FEM-Rechnung auf die Festigkeit etc. untersucht. Die entstandenen CAD-Daten werden an das Werk übermittelt. Dieses führt dann alle weiteren Entwicklungstätigkeiten durch.

Also ist das "simple" Konstruieren und Berechnen schon ein Prozess im Sinne der Kapitel 7.3 bzw. 8.3 oder ist es nur eine Dienstleistung?

Antwort:

Die Frage ist komplex und man kann keine generelle Antwort geben. Wenn man keine genauen Spezifikationen vom Kunden oder intern erhält und diese Spezifikationen erarbeiten muss, dann handelt es sich um eine Entwicklung. Es wird ja ein neues Produkt "erfunden", wenn das Unternehmen konkrete Spezifikationen erhält und man erstellt darauf aufbauend die Zeichnung. Ich vermute, dass es sich bei dem vorliegenden Beispiel lediglich um eine Tätigkeit im Auftrag handelt. Also nicht um 8.3.

Auf der anderen Seite könnte man vielleicht durchaus das Kap. 8.3 anwenden, da es sich ja um einen Teil der Entwicklung handelt. Die Vorversion der ISO 9001:2015, die DIS ,sagte auch genau dies. Man kann natürlich das Kap. 8.3 (Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen) auch grundsätzlich bei anderen Projekten anwenden, also in Verbindung zu den Kernprozessen in Kap. 8.5. Es handelt sich bei 8.3 ja um ein ganz einfaches Projekt-Management.

Die Frage kann abschließend nicht aus der Distanz geklärt werden. Ich emfpehle aber den Grundsatz "sinnhaft und angemessen" walten zu lassen.

Revision der DIN EN ISO 9001:2015

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen zur Revision der DIN EN ISO 9001:2015


Stellen Sie unseren Experten Ihre Frage!


Über die Experten

Christof Dahl

Dipl.-Kaufmann Christof Dahl , geb. 1971, arbeitete mehrere Jahre als Prüfungsleiter bei PricewaterhouseCoopers in Madrid. Seit 2003 ist er selbstständiger Unternehmensberater und Trainer für Qualitätsmanagement. Als Trainer ist er auch in der Auditoren-Ausbildung aktiv.


Michael Burghartz-Widmann

Michael Burghartz-Widmann, seit 1987 bei einem süddeutschen Automobilhersteller (seit 2010 in Teilzeit) sowie Unternehmensberater zu Themen wie Automotiv, 5S, KVP, Prozess- und Qualitätsmanagement, ist Trainer der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. (DGQ) und GARP (IHK-Weiterbildung für die Themen Qualitätsmanagement). Er leitet den DGQ-Regionalkreis Stuttgart, ist Mitglied im Vorstand der DGQ und Mitglied in diversen Prüfungsausschüssen.


DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special