nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.11.2015 Revision der ISO 9001:2015
Frage & Antwort

Organigramm

Ist es erlaubt, die Qualitätsabteilung nach der neuen ISO 9001 derselben Führungsebene bzw. Führungsperson zu unterstellen wie die Fertigung und Teile der Montage? Die Qualität könnte in der Folge leiden, da unter der neuen Führung die Termintreue im Vordergrund steht. Zudem soll die Qulitätsabteilung künftig noch das Terminmanagement (Teilebeschaffung nach Fehlerbehebung) übernehmen. Anschlussfrage: Ist also eine Zusammenlegung zweier Bereiche des Supportbereiches, Ressourcenmanagement / Terminmanagement und Qualitätsabteilung, zulässig?

Antwort:

Dies wäre nicht in Ordnung! Die 9001:2015 gibt hierzu im Kapitel 5.1 "Führung und Verpflichtung" bzw. Kapitel 5.1.1 "Allgemeines" klare Anweisungen (Punkte h-j):

  • h) Personen einsetzt, anleitet und unterstützt, damit diese zur Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems beitragen können,
  • i) Verbesserung fördert,
  • j) andere relevante Führungskräfte unterstützt, um deren Führungsrolle in deren jeweiligen Verantwortungsbereich deutlich zu machen.

Zur Anschlussfrage: Die zukünftige Übernahme des Terminmanagements im Rahmen eines
Verbesserungsmanagements ist allerdings nicht negativ zu sehen. Es ist wie unter
Punkt j eher so zu sehen das das QM diese Themen unterstützen muss, damit diese
Bereiche arbeiten können.

Was das Thema , Ressourcenmanagement angeht möchte ich auf das Kapitel 6.3 "Planung
von Änderungen" verweisen.

Revision der DIN EN ISO 9001:2015

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen zur Revision der DIN EN ISO 9001:2015


Stellen Sie unseren Experten Ihre Frage!


Über die Experten

Christof Dahl

Dipl.-Kaufmann Christof Dahl , geb. 1971, arbeitete mehrere Jahre als Prüfungsleiter bei PricewaterhouseCoopers in Madrid. Seit 2003 ist er selbstständiger Unternehmensberater und Trainer für Qualitätsmanagement. Als Trainer ist er auch in der Auditoren-Ausbildung aktiv.


Michael Burghartz-Widmann

Michael Burghartz-Widmann, seit 1987 bei einem süddeutschen Automobilhersteller (seit 2010 in Teilzeit) sowie Unternehmensberater zu Themen wie Automotiv, 5S, KVP, Prozess- und Qualitätsmanagement, ist Trainer der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. (DGQ) und GARP (IHK-Weiterbildung für die Themen Qualitätsmanagement). Er leitet den DGQ-Regionalkreis Stuttgart, ist Mitglied im Vorstand der DGQ und Mitglied in diversen Prüfungsausschüssen.


DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special