nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.08.2019 IATF 16949
Frage & Antwort

Internes Prüflabor

Bei unserem letzten Audit wurde bemängelt, dass bei internen Prüfungen ( Messschieber etc. ) ein Handbuch fehlt, worin ein internes Prüflabor beschrieben wird. Was sollte ein solches Handbuch enthalten ?

Antwort:

Zunächst muss für alle im Produktionslenkungsplan (PLP) auftauchenden Messmittel die Messprozesseignung nachgewiesen werden. Bei Verfahren 1 setzen Sie die jeweilige Toleranz zu der jeweiligen Messsystemstreuung ins Verhältnis um Cg zu berechnen. Sie benötigen also eine konkrete Messaufgabe – wegen der Toleranz. Für den Cg-Wert werden von den Kunden i.d.R. Mindestwerte vorgegeben, die erreicht werden müssen. Für die im PLP aufgeführten Mess- und Prüfmittel, bzw. jene, mit denen Sie immer und nur diese eine Messaufgabe erledigen, ist also alles gut. Diese sind daher kein Labor.

In einem sogenannten Labor wird dagegen heute dieses und morgen jenes geprüft. Sie haben also andauernd eine andere Messaufgabe. Daher auch keine „feste“ Toleranz, die Sie mit der Streuung des Messsystems ins Verhältnis setzen könnten. Sie müssen daher die Formeln für die Prozessfähigkeitswerte Cg und Cgk umstellen und bei ermittelter Streuung des Messsystems die Toleranz berechnen bei der die Mindestforderungen für Cg/Cgk (1,33) noch erfüllt werden. Diese so ermittelte Mindesttoleranz ist u.a. das sogenannte Arbeitsgebiet des Labors und muss zusammen mit einigen anderen Dingen als Teil der QMS-Dokumentation definiert sein. Die übrigen Inhalte dieses "Labor-Handbuchs" sind im Abschnitt 3.1 unter "Arbeitsgebiet eines Labors" und insbesondere im Abschnitt 7.1.5.3.1 "Interne Labore" der IATF 16949 festgelegt.

Ihr beschriebenes Vorgehen zur Kalibrierung der Messschieber ist grundsätzlich nicht zu beanstanden, sofern die interne Kalibrierung nach den entsprechenden DAkkS-Richtlinien durchgeführt wird.

IATF 16949

Unser Experte beantwortet Ihre Fragen zum Automobilstandard IATF 16949


Stellen Sie unserem Experten Ihre Frage!


Über den Experten

Hartmut Ide

Hartmut Ide hatte leitende Funktionen als Qualitätsmanager in der Autoindustrie inne. Seit 2008 arbeitet er als Berater für IQC - Ide Quality Consulting GmbH. Vom VDA QMC wurde er zum Mastertrainer IATF 16949 berufen. Für DGQ, VDA QMC und andere Organisationen ist er als Trainer und Prüfer für Auditoren und im QM-Bereich im Einsatz. Für das deutsche IATF Oversight Office übersetzte er den Standard IATF 16949 ins Deutsche.