nach oben
Hinweis zum Datenschutz

Hannover Messe 2015

Die Industrie der Zukunft ist vernetzt

„Integrated Industry – Join the Network!“ ist das Leitthema der Hannover Messe, die vom 13. bis 17. April 2015 ausgerichtet wird. Zu sehen sind digitalvernetzte Fertigungsanlagen, innovative Produktionsverfahren und neuartige Industrieroboter: Roboter, die mit ausgefeilter Sensorik ohne Schutzzaun und Sicherheitsabstand direkt mit dem Menschen zusammenarbeiten. Präsentiert werden auch IT-gestützte Automationslösungen, die sämtliche Organisationsabläufe einer Fabrik verändern sollen.

Durch Additive Manufacturing oder 3D-Druck-Verfahren sollen auf der Messe individualisierte Produkte live hergestellt werden. „Der 3D-Druck ist ein wichtiger Teil von Industrie 4.0 und eröffnet viele Ansatzpunkte für neue Geschäftsmodelle und Kooperationen“, sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. Mittlerweile sei denkbar, dass Zulieferunternehmen ihre Produkte nicht mehr direkt verkaufen, sondern Datensätze zum Herunterladen und Patronen mit dem passenden Rohmaterial anbieten. Den Druck übernehme der Abnehmer in seiner Fabrik selbst.

Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 – wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine-Kommunikation, die Frage der Datensicherheit oder die Suche nach dem Geschäftsmodell der Zukunft – sind laut Klöckler nur gemeinsam zu bewältigen. „In der ‚smart factory‘ verschmelzen Maschinenbau und IT. Die IT-Unternehmen sind Teil des Netzwerks und nutzen die Hannover Messe, um sich mit ihren Kunden aus der Industrie auszutauschen“, so Köckler.

Steuerung und Vernetzung von intelligenten Erzeugungs- und Speicherungstechnologien sowie Netzbetriebsmitteln – und das alles im Zusammenspiel mit den Verbrauchern – sind notwenige Bedingungen für ein erfolgreiches Energiesystem der Zukunft. Köckler: „Unter dem Leitthema ‚Integrated Industry – Join the Network!‘ wird die Hannover Messe zeigen, dass die Energiewende bereits heute technologisch machbar ist. Was noch fehlt, sind geeignete Rahmenbedingungen, die eine Markteinführung von Smart-Grid-Technologien in Deutschland schnell und entschieden voranbringen.“

Die Hannover Messe 2015 vereint zehn Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation (MDA), Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology und Research & Technology. Die fünf zentralen Themen sind Industrieautomation und IT, Antriebs- und Fluidtechnik, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung.
Indien ist das Partnerland der diesjährigen Messe.

Veranstalter

Deutsche Messe AG
30521 Hannover
Tel.: +49(0)511/89-0
info <AT> messe.de
www.messe.de

Aussteller

www.hannovermesse.de/de/messe/aussteller-produkte/

Messedauer

Montag, 13. April bis Freitag, 17. April 2015

Öffnungszeiten

täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise

Tagesticket: Vorverkauf € 28,00 , Tageskasse € 35,00
Dauerticket: Vorverkauf € 64,00 Tageskasse € 76,00

Tagesticket ermäßigt für Schüler/Studenten/Auszubildende,
Wehrpflichtige und Zivildienstleistende): Tageskasse € 15,00

Ticketvorverkauf für Tages- und Dauerkarten über Internet-Service:
www.hannovermesse.de/de/messe/daten-fakten/

Unterkunft

Hotelzimmer in allen Kategorien können online gebucht werden unter www.visit-hannover.com/content/view/full/390020 oder direkt angefragt werden bei Hannover Marketing & Tourismus GmbH, Tel. +49 511 12345 555, hotels <AT> hannover-tourismus.de .

METAV 2014

11. bis 15. März 2014 in Düsseldorf


Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier auf QZ-Online.de